• Um Geld von seinem Konto abzuheben, muss der Kunde einen Auszahlungsantrag von seinem persönlichen Profil aus stellen. Um den Auszahlungsantrag ordnungsgemäß auszufüllen, muss der Kunde eine der in der Liste aufgeführten Auszahlungsmethoden wählen und alle erforderlichen Angaben machen.Nachdem der Kunde einen Auszahlungsantrag gestellt hat, erhält dieser den Status „Beantragt“ („Requested“). Während der Bearbeitung hat der Antrag den Status „In Bearbeitung“. Nachdem der Status „In Bearbeitung“ zugewiesen wurde, wird das angeforderte Geld vom Kontostand des Kunden abgebucht. Nachdem dem Auszahlungsantrag der Status „Bearbeitet“ zugewiesen wurde, werden die angeforderten Gelder an das Zahlungssystem übertragen.

    Auszahlungsanträge werden von der Finanzabteilung des Unternehmens nacheinander einzeln bearbeitet. Die Bearbeitungszeit beträgt 3 Werktage. Das Unternehmen behält sich das Recht vor, die Bearbeitungszeit zu verlängern; in diesem Fall wird das Unternehmen den Kunden über eine der vom Kunden in seinem Profil angegebene Kontaktmethoden informieren.

    Der Kunde hat nur das Recht, Gelder in das Zahlungssystem abzuheben, das zur Einzahlung von Geldern auf sein Konto verwendet wurde. Falls es technisch nicht möglich ist, Gelder in das Zahlungssystem einzuzahlen, das zur Einzahlung von Geldern verwendet wurde, wird die Zahlungsmethode vom Unternehmen gewählt. In diesem Fall müssen die Zahlungsdaten den Bedingungen entsprechen, die der Kunde in seinen persönlichen Daten angegeben hat.

    Der Kunde ist in vollem Umfang für die Informationen verantwortlich, die er dem Unternehmen im Rahmen des Auszahlungsantrages zur Verfügung stellt.

    Wenn der Kunde eine Bankkarte für Einzahlungen verwendet, werden auf diese Bankkarte Auszahlungen vorgenommen, die den innerhalb von 90 (neunzig) Kalendertagen nach der letzten Einzahlung eingezahlten Betrag nicht überschreiten. Auszahlungen auf Bankkarten haben höhere Priorität als andere Arten von Auszahlungen.

    Der Kunde, vorausgesetzt, sein Konto wurde von der Gesellschaft verifiziert und der Kunde besitzt ein Bitcoin-Wallet, ist berechtigt, Bitcoins von seinem Trading-Konto bis zum Gesamtwert seiner Anteile an Bitcoins zum Zeitpunkt der Bearbeitung seines Auszahlungsantrags abzuheben.
    Beispiel: Ein Kunde hat eine Kryptohandelsposition mit dem Basiswert Bitcoin für einen Gesamtwert von €100 eröffnet (Kauf von 2 BTC x €50). Nach Schließung seiner Position hat der Kunde das Recht, entweder:

    1. Seinem Trading-Konto das Ergebnis seines Trades gutzuschreiben, oder

    2. Die resultierende Menge an Bitcoins direkt an seine Bitcoin-Wallet-Adresse auszuzahlen.